Konzept

Der SpielTiger e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der Freien Jugendhilfe. In zahlreichen Projekten setzt der SpielTiger e.V. sich seit seiner Gründung 1989 für die Belange von Kin- dern und Jugendlichen ein. Seit 1991 ist der Verein vom Amt für Familie, Jugend und Sozialordnung beauftragt, das Projekt „Mobile Spielaktionen“ durchzuführen.

1 Entstehungsgeschichte

Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen und gesell- schaftlichen Veränderungen in verschiedenen Regionen der Welt entstanden viele Kriegs- und Krisengebiete. Das hatte zur Folge, dass eine große Anzahl von Aussiedler- familien, Kinder von Asylsuchenden sowie Bürgerkriegs- flüchtlingen nach Hamburg kamen. Für all diese Menschen wurden Unterkünfte bereitgestellt. Sie wurden auf Flücht- lingsschiffen, in angemieteten Hotels, in Durchgangsunter- künften und Containerdörfern sowie in problembelasteten Stadtteilen untergebracht.

Diese Situation führte dazu, dass das Amt für Jugend den SpielTiger e.V., der 1989 durch StudentInnen des Fachbereichs Sportwissenschaften der Uni Hamburg gegründet wurde, mit der Konzeption und dem Bau eines Spielmobils (1990) beauftragte.

Dies geschah mit dem Ziel, direkt vor Ort eine Verbesserung der Lebensbedingungen der Kinder und Jugendlichen zu erreichen. ….

Hier finden sie das gesamte KONZEPT des SpielTiger e.V.