Historie

1989

31. März Gründung des Vereins SpielTiger, Institut für Bewegung, Kultur und Spiel an der Universität Hamburg, Fachbereich Sportwissenschaft

02. Juli Erste Spielaktion in Pinneberg

1990

September Der SpielTiger geht an Bord. Spielaktion auf dem Großsegler Khersones

1991

15. Mai Einweihung des ersten Spielmobils auf dem Hansaplatz

1992

Sommer 26 Einsätze mit dem Spielfahrrad in Hamburg St. Georg

20. September Weltkindertag im Sternschanzenpark unter dem Motto: „Kinder kennen keine Grenzen“

1993

01. Juni Der SpielTiger verlässt die Uni und zieht in die Waidmannstraße in Altona

30. August Einweihung der Spielmobile II und III auf dem Hansaplatz

05. – 09. Oktober Veranstaltung des Internationalen Spielmobilkongresses in Hamburg mit 280 TeilnehmerInnen

09. Oktober Spielfest auf der Horner Rennbahn mit 20 Spielmobilen aus ganz Europa

Sommer – Winter Multikultureller Mitmachzirkus in der Fabrik

1994

Mai Beginn der Durchführung von Sommerfesten in Wohnunterkünften. Seitdem wurden bis 2008 über 200 Feste durchgeführt

01. Juli Umzug des Vereins in die Schützenstraße in Altona

1995

Frühjahr Erstes Fortbildungsprogramm

Sommer Die ersten Ferienfreizeiten in den Sommerferien

08. – 17. August Die Kinderbotschafter aus Hamburg mit dem Stadtteilmobil (Spielmobil III) in Schleswig-Holstein

1996

Früjahr – Winter Kooperation mit der Fachschule für Sozialpädagogik Max-Brauer-Allee: Methodische Übungen zu den Themen Psychomotorik, Sport und Spielforscherprojekte

März Erstes Spielforscherprojekt in Hamburg-Neustadt

09. Juni Der Park – Das Fest – Der SpielTiger: Großes Spielfest im Schanzenpark

Sommer Erste Mädchenfreizeit nach Lankau bei Mölln

Herbst Spielmobil II fährt mit dem 7,5 Tonner über die Alpen nach Brixen zum Spielmobilkongress

Herbst Spielaktionen auf der Messe „DU UND DEINE WELT“

1997

27.01. Kürzung der Honorarmittel um 25.000,- DM durch den Jugendhilfeausschuss Hamburg-Mitte

01. Juni Der Park – Das Fest – Der SpielTiger: zum zweiten Mal im Sternschanzenpark

09. – 14. Juni Interkulturelle Spielwoche im Rahmen der Veranstaltung „Hamburg für eine Welt“

Herbst Kooperation mit dem Jugendinformationszentrum (JIZ): Der erste Kinderstadtteilplan für Kinder entsteht mit Kindern in Altona

1997 – 2000 Projekt „Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an der Umgestaltung des Grünzuges Neu-Altona“

1998

Sommer Beginn der Mädchenarbeit im Pröbenweg

1999

Frühjahr bis Herbst Inlineskateprojekt Horn/Riedsiedlung, Kooperation mit der Schule Hermannstal, dem Jugendamt Hamburg-Mitte und der Straßensozialarbeit Horn

Mai – Juli Kooperation mit der Universität Hamburg, Fachbereich Sport: Seminar Bauen und Bewegen – Die Entwicklung des Konzeptes „Bewegungsbaustelle“

Sommer Gründung des Vereins 1. Kinderaktionshalle für Hamburg

06. Juni 10 Jahre SpielTiger: Großes Spielfest in Planten un Blomen

2000

Sommer Beteiligung am Projekt „Lernziel Lebenskunst“ der BAG Spielmobile in Kooperation mit der Bundesvereinigung Kulturelle Jugenbildung (BKJ)

01. Mai Umzug in den Jacobsenweg

Sommer Die Tiger Band auf der EXPO in Hannover

2001

20. Mai 10 Jahre mobile Spielaktionen Hamburg: Großes Spielfest in Planten un Blomen mit Falkenflitzer und MOBILE

August Beginn des Projektes S.Tiger Do – Gewaltprävention durch Kampfkunst

2002

17. – 21 Juli „Piratentage“ – Ferienaktion in den Wallanlagen mit den Falkenflitzern und MOBILE

23. November Der SpielTiger e.V. erhält den Deutschen Kinderkulturpreis 2002 des Deutschen Kinderhilfswerkes (DKHW)

2003

16. – 19. Juli „Kinder spielen Mittelalter“ – Ferienaktion in den Wallanlagen mit den Falkenflitzern und MOBILE

September Beginn des Projektes MUT (Miteinander-Unterstützung-Toleranz) in Mümmelmannsberg

Herbst „Der Natur auf der Spur“ Partizipationsprojekt im Stadtpark in Kooperation mit dem BUND

Herbst Start des Projektes „Parkworking“

21. September „Ein Fest für Kinderrechte“ Spielaktion zum Weltkindertag

2004

Februar – Oktober Projekt im Rahmen Lokales Kapital für Soziale Zwecke (LOS) Spielplatzbetreuung Dietzweg in Hamburg Horn

Mai Beginn der Spielaktionen für den Altonaer Spar- und Bauverein

07. – 10. Juli  „Eine Reise um die Welt“ Ferienaktion in den Wallanlagen mit den Falkenflitzern und MOBILE

Dezember „Spielstadt Altona“ Spielaktionen im Forum Altona

2005

Januar S.Tiger Do in Altona, gefördert von der BürgerStiftung Hamburg

13. – 16. Juli Sommerfest „Kinder ganz groß“ – von Handwerkern, Künstlern und anderen Experten – Ferienaktion in fünf Hamburger Bezirken mit den Falkenflitzern und MOBILE

2006

April Beginn des Projektes S. Tiger Do auf der Veddel in Kooperation mit Veddel Aktiv e.V. und der BürgerStiftung Hamburg

13. Juni Mobil für mehr Kinderfreundlichkeit. Aktionstag mit dem Deutschen Kinderhilfswerk auf dem Else-Rauch-Platz in Eimsbüttel

18. – 23. Juli Die erste Spielmobilkarawane fährt zusammen mit den Falkenflitzern und MOBILE sechs Tage lang als Ferienaktion durch die Hamburger Bezirke

März – November  „8×3“ Der KunstTiger in Burgwedel gefördert vom Fonds Soziokultur

20. September „1. Tag Der Phänomene“ im Wohlerspark

21. – 26. Oktober Tiger Fußballcamp in Barmstedt

2007

14. April „2020 bin ich…“ Einweihung des neuen Spielmobil III im Rahmen der ARD-Themenwoche „Kinder sind Zukunft“

24. – 29. Juli „Die Intergalaktische Spielmobilkarawane“ Sommerferienaktion in fünf Hamburger Bezirken mit den Falkenflitzern und MOBILE

1. September Der SpielTiger e.V. wird Einsatzstelle für das Freiwillige Soziale Jahr Kultur (FSJ).

2008

29. Juli – 3. August „Spielmobilkarawane der Künste“ Ferienaktion in fünf Hamburger Bezirken mit den Falkenflitzern und MOBILE

15. + 16. März Das spielmobilübergreifende Projekt „Zeig was in dir tanzt“ wird auf Kampnagel aufgeführt

29. Juli – 3. August “Spielmobilkarawane der Künste” Ferienaktion in fünf Hamburger Bezirken mit den Falkenflitzern und MOBILE Dezember Auszeichnung mit dem Preis „Familie gewinnt“ für das Koch- und Mahlzeitenprojekt in Billstedt.

2009

März 20 Jahre SpielTiger! Das erfolgreiche 20-jährige Bestehen wird gefeiert.

28. Mai Weltspieltag: Initiierung von Spielräumen an ungewöhnlichen öffentlichen Plätzen.

21. – 26. Juli Spielmobilkarawane zusammen mit Falkenflitzer und MOBILE mit dem Motto „Reise ins Drachenland“

Sommer Ausführung vieler Beteiligungsprojekte (u.a. Spielplatzumgestaltung Zeiseweg) und stärkere Zusammenarbeit mit Schule (u.a. Modellprojekt in einer Ganztagsschule)

Herbst Die BAG zeichnet den SpielTiger für seine Bobbycarrutsche mit dem Innovationspreis für das „selbstgemachte Spielgerät des 21. Jahrhunderts“ aus.

Winter Ausbildung von drei MitarbeiterInnen zur Kinderschutzfachkraft

Dezember Der erste Newsletter erscheint.

2010

28. Mai Zum Weltspieltag wird das neue Spielmobil I eingeweiht. Es löst das seit 1993 rollende pinke Spielmobil ab. Der neue Kletteranhänger wird eingeweiht und ermöglicht den Kindern 7,5 Meter in die Höhe zu klettern.

13. – 18. Juli Spielmobilkarawane „Wir bewegen unsere Welt“ tourt zusammen mit Falkenflitzer und MOBILE durch Hamburg.

SommerEs finden zwei Mädchenfreizeiten, eine Jungenfreizeit und eine Übernachtungsaktion im Park statt.

11. – 15. Oktober Die erste Spielmobilkarawane des Nordens macht mit Spiel auf die Kinderrechte aufmerksam. Die Karawane tourt von Rostock über Lübeck nach Hamburg und dann weiter über Neumünster nach Flensburg.

2011

In diesem Jahr konnten wir einen neuen Geldgeber für das Obstprojekt gewinnen. Das Hamburger Spendenparlament war nach der Präsentation unserer Arbeit über die Situation der Kinder, mit denen wir arbeiten, sofort bereit, Geld zu spenden.

Unser Spielmobil kommt– Die Hamburger Spielmobile schreiben gemeinsam ein Bilderbuch.

Koch- und Mahlzeitenprojekt im Jenkelweg – Jeden Montag wurde in Zusammenarbeit mit dem Spiel- und Sportangebot das Koch- und Mahlzeitenprojekt im Nachbarschaftshaus im Jenkelweg durchgeführt.

2012

Als sich im Laufe des Jahres abzeichnete, dass die Politik und die Behörde weiterhin auf das Konzept der Mobilen Spielaktion setzten, war die Erleichterung groß. Die ungewisse Situation im Hinblick auf die Neuorientierung der Kinder- und Jugendhilfe in Hamburg und die drohenden Kürzungen hatten uns sehr beschäftigt.

Neben dieser positiven Nachricht gab es auch viele kleine gute Ereignisse. So konnten wir im Laufe des Jahres einige Spenden und externe Förderungen verbuchen, die wir für unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einsetzten.

Mit dem vom Deutschen Kinderhilfswerk finanzierten Projekt „Tigerwochenschau“ schafften wir für die Kinder eine Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung.

In diesem Jahr war das Experimentieren mit Alltagsmaterialien rund um naturwissenschaftliche Phänomene des Alltags Bestandteil der Spielmobilarbeit. Am 12.06. fand der zweite öffentliche „Tag der kleinen Forscher“ in Hamburg statt, den der SpielTiger mit dem Verein Archimedes organisierte.

Die Spielmobilkarawane war unter dem Motto „Olympiade ohne Grenzen“ in den Sommerferien in Hamburg für euch unterwegs.

2013

In diesem Jahr wurde die Arbeit des SpielTiger e.V. aufgrund der zunehmenden Anzahl von Flüchtlingen und der erforderlichen Einrichtung von neuen Unterkünften in Hamburg erweitert. Die notwendige Betreuung der Kinder in der Zentralen Erstaufnahme Sportallee und Parkplatz Braun konnte Dank der finanziellen Unterstützung des Deutschen Kinderhilfswerks, fördern & wohnen und des Hamburger Spendenparlaments übernommen werden.

Wir machen uns die Welt wie sie uns gefällt!“ unter diesem Motto versammelten sich auch in diesem Jahr wieder viele Kinder und Familien bei unserer Spielmobilkarawane.

Eine besondere Herausforderung, aber auch ein Highlight war der im Oktober vom SpielTiger e.V.  veranstaltete Internationale Spielmobilkongress. 130 Teilnehmer_innen aus acht Ländern kamen nach Hamburg.

Zum Fachtag beim Rauhen Haus, der unter dem gleichen Motto „KINDER – RECHTE – STÄRKEN“ stattfand, kamen noch einmal zahlreiche Tagesgäste aus den norddeutschen Bundesländern dazu. Der SpielTiger e.V. leistete mit der Organisation des Kongresses einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Internationalen Spielmobilarbeit.

Oktober das neue Spielmobil VI startet seine Arbeit.

2014

Der SpielTiger hatte Geburtstag und feierte in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum! Am 31. März 1989 wurde der Verein SpielTiger gegründet. Alles begann damals mit einer Idee und einem Haufen engagierter Menschen an der Universität Hamburg, Fachbereich Sportwissenschaft. Im Laufe der Jahre hat der Tiger viele Spuren in und um Hamburg hinterlassen. Voller Tatendrang setzen wir unseren Weg fort. Im Laufe des Jubiläumsjahres gab es viele Veranstaltungen – vom kleinen Kinderfest bis zur großen Party – zu diesem tollen Anlass.

Der Botschafter des Deutschen Kinderhilfswerkes Markus Majowski hat für den Verein SpielTiger 9500,- € gesammelt. Zusammen mit dem Ensemble des Winterhuder Fährhauses spielte er 55 Vorstellungen lang die Komödie „Der Mann, der sich nicht traut“. Unermüdlich hat er nach seinen Auftritten das Theaterpublikum gebeten, für den SpielTiger e.V. zu spenden. Dabei sind 9500,- € zusammengekommen!

Gleich zu Beginn der Sommerferien vom 15. bis zum 20. Juli startete die Spielmobilkarawane rund um das Thema „Trau dich!“.

2015

Hamburg begrüßt momentan pro Monat über 500 Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und anderen Krisengebieten. Sie haben Gewalt, Terror und Verfolgung erlebt. Auf der Suche nach einem besseren Leben kommen jeden Monat Tausende von Flüchtlingen, davon ein Drittel Kinder, nach Deutschland. In Hamburg werden laufend neue Unterkünfte gebaut, um diesen Menschen eine Unterkunft zu bieten. Für die Spielmobile häufen sich die Anfragen, ob die Kinder in diesen Einrichtungen auch betreut werden könnten. In Absprache mit der BASFI und fördern & wohnen versuchen die Teams dieser erhöhten Nachfrage gerecht zu werden.

Aktuell zum Weltfüchtlingstag am 20. Juni 2015 stellte der SpielTiger e.V. zusammen mit dem Falkenflitzer Forderungen an die Politik in Hamburg, damit sich die Situation geflüchteter Kinder verbessert. Eine verbesserte Betreuung von traumatisierten Kindern, der Ausbau von altersgerechten Spiel- und Freizeitangeboten in Wohnunterkünften und der Schutz vor Abschiebung waren einige der zentralen Forderungen.

80 Schulranzen für Schulanfänger_innenim Gesamtwert von etwa 5.000,- € verteilte der SpielTiger an Kinder in Hamburger Wohnunterkünften für Zuwanderer und Obdachlose. Damit wird der Schulstart für viele Kinder und deren Familien erleichtert. Möglich gemacht hat es, wie in den Jahren zuvor, das Deutsche Kinderhilfswerk.

Die Spielmobilkarawane führte uns in diesem Sommer in den Dschungel.

Bundeskongress „Kinderarmut bekämpfen!“. Der Bundeskongress wurde vom Deutschen Kinderhilfswerk, der Stiftung Das Rauhe Haus, der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie und vom SpielTiger e.V. veranstaltet.

2016

Die Spielmobilkarawane fuhr in diesem Jahr ins Wunderland.

2017

Juni der SpielTiger wächst und wächst. Ein weiteres Spielmobil startet, deshalb stehen große Veränderungen an. Der SpielTiger hat nun zwei Standorte. Die Spielmobile I, II und IV bleiben weiterhin im Jacobsenweg. Das Spielmobil III sowie das neue Spielmobil V sind nun in Bahrenfeld in der Theodorstraße z Hause.

Sommerferien die Spielmobilkarawane ist wieder unterwegs. Dieses Jahr unter dem Motto „Manege Frei“.

September das neue Spielmobil V beginnt seine ersten Einsätze

MAEB – Mobile Aktion Bewegung und Ernährung, gesundes Essen mit viel Spaß zubereiten und auf der Bewegungsbaustelle austoben,das Projekt startet in Kooperation mit dem Deutschen Kinderhilfswerk und der Aldi Stiftung.

2018

Auch dieses Jahr in den Sommerferien war die Spielmobilkarawane wieder in Hamburg unterwegs. Unter dem Motto „Draußen spielt das Leben!“ gab es wieder viel Bewegung, Spiel und Spaß.